Bollig

Das Echternacher Bus- und Touristikunternehmen Bollig wird den Konkurrenten Voyages Simon aus Diekirch übernehmen und den Betrieb aufrechterhalten.

Entsprechende Gerüchte kursieren schon länger, doch nun ist die Übernahme auf der Zielgeraden. Frank Schilling, Administrateur délégué von Bollig Voyages in Echternach, bestätigte am Donnerstag dem „Luxemburger Wort“ den bevorstehenden Kauf des Busbetriebs Voyages Simon aus Diekirch.

Bollig will mit der Übernahme des Unternehmens Simon, das über eine langjährige Erfahrung in den Bereichen öffentlicher Personentransport und organisierte Busreisen verfügt, das Geschäft im nördlichen Teil des Großherzogtums ausbauen.

Zu den beiden aktuellen Standorten von Bollig in der Abteistadt Echternach und in Mertzig kommen mit der bevorstehenden Übernahme drei neuer Standorte in Ingeldorf, Fischbach und Wiltz hinzu. Die Zahl der Mitarbeiter steigt so auf nahezu 350 Angestellte, und die Flotte vergrößert sich auf 260 Fahrzeuge.

Hintergrund der Übernahme ist nicht zuletzt der Umstand, dass Voyages Simon intern keinen Nachfolger finden konnte, um den Betrieb weiter in die Zukunft zu führen. Wie Seniorchef Bernard Simon dem „Luxemburger Wort“ sagte, werde sich nach außen nichts ändern, da die bekannten Busse mit dem Simon-Logo auch weiterhin führen, künftig nur eben für den neuen Eigentümer.
Frank Schilling sagte dem „Luxemburger Wort“, dass bei den bestehenden Teams vorerst alles beim Alten bleibe. Auch plane man keine Entlassungen.

Damit die Eingliederung von Voyages Simon bestmöglich gelinge, wolle man Synergien zwischen den beiden Strukturen schaffen. Man setze in erster Linie auf Kontinuität. Im Laufe der Zeit werde man das Angebot jedoch entsprechend den Bedürfnissen der Kunden optimieren und ausbauen.

https://www.wort.lu/de/business/bollig-voyages-verstaerkt-sich-im-norden-5aeb298ec1097cee25b88aeb